Doula Passion

Blessingway-Feier

gallery/logo
gallery/blessingway

Die Blessingway-Zeremonie ist ein altes Navajo-Ritual, das von den Ureinwohnern Nordamerikas praktiziert wurde. Es wird der Übergang der Frau zur Mutter zelebriert und geehrt. Heute findet diese alte Tradition auch in Europa immer mehr Eingang in die Geburtsvorbereitung. Die Feier findet in der Spätschwangerschaft, wenige Wochen vor dem Geburtstermin statt. Die schwangere Frau lädt ihre weiblichen Angehörigen und Freundinnen ein. Entweder feiern wir das Ritual bei der Frau daheim oder an einem schönen Ort in der Natur. Zunächst wird die Frau von den ihr nahestehenden Personen vorbereitet: Die Haare werden gebürstet und ihr Kopf mit einem Blumenkranz geschmückt. Ausgewählte Frauen bemalen gemeinsam den Bauch der Frau. Die Füße der Frau werden in einer Schale mit Rosenwasser/Blütenwasser gebadet und massiert. Dadurch sollen die Ängste der werdenden Mutter weggewaschen werden.

Die einzelnen Elemente der Feier können variiert und von der Frau im Vorfeld bestimmt werden.

Folgende Rituale sind denkbar:

Jeder Gast bringt einen Gegenstand mit, der ihn an die werdende Mutter erinnert: Ein schöner Edelstein, eine Feder, Fotos, Samenkörner, auf Zettel geschriebene Wünsche für die Schwangere. Diese Gegenstände werden in die Kreismitte gelegt und später von der Frau an sich genommen

Jeder Gast bringt eine schöne Perle mit, die auf eine Kette aufgefädelt werden und die die Mutter wärend der Geburt tragen kann.

Räuchern: Traditionell wird mit etwas Salbei geräuchert, um symbolisch das Haus und den Geist der Mutter zu reinigen und zu klären.

Geburtskerze: Eine Kerze wird angezündet und in der Runde herum gereicht. Jede Frau spricht einen Wunsch für die werdende Mutter und reicht die Kerze weiter. Bei der werdenden Mutter angekommen, pustet sie die Kerze mit einem eigenen Wunsch aus. Beginnt die Geburt, kann sie die Kerze wieder entzünden und sich an die vielen guten Wünsche erinnern.

Geburtsfahnen: Auf kleine Stoffwimpel werden Wünsche geschrieben und zu einer Fahnenkette zusammen gefügt. Diese wird aufgehängt bis das Kind geboren ist und dann in ein kleines Erinnerungskästchen gelegt. Sie kann dann zu den jeweiligen Geburtstagen des Kindes als Girlande aufgehängt werden.

Weitere Element können das Singen von Liedern, Tanzen und und das Knüpfen eines Netzes des Zusammenhaltes aus Wolle sein

Einen Abschluss findet die Feier mit einem gemeinsamen Essen, wozu jede Frau eine kleine selbst zubereitete Speise mitbringt und ein Erinnerungs-Gruppenfoto.

 

Hast Du Interesse an der Blessingway-Feier? Ruf mich an Tel. 01573-7991915  oder ninadoula@yahoo.com

 

 

 

Spirituelle Geburtsvorbereitung

während die normalen Geburtsvorbereitungskurse, die von den Krankenkassen übernommen werden, sich eher der technischen Seite der Schwangerschaft  und Geburt widmen, biete ich spirituelle, mentale Geburtsvorbereitung an. Dazu gehören wöchentlich stattfindende Frauenkreise für Schwangere, Männerkreise und die Blessingway-Feier.

Frauenkreise

In 14tägig stattfindenden Frauenkreisen kommen Schwangere in verschiedenen Stadien ihrer Schwangerschaft zusammen und erleben Gemeinschaft und Schwesternschaft. Diese bestärkt die Frauen auf ihrem Weg. Wir singen/tönen, erzählen uns was uns bewegt, finden Unterstüzung, Kraft und Zuspruch. Nach und nach entsteht eine schöne Vertrautheit. Termine: jeden 2. Donnerstag ab 20 Uhr im Mütterzentrum (MütZe) Kirchstraße 5 in Ammerbuch-Entringen. Kostenbeitrag 5 Euro/Treffen